Zu meiner Person

Ich bin Physiotherapeutin, bin verheiratet und habe zwei erwachsene
Kinder. Meine positiven Familienerfahrungen haben meinen persönlichen
Arbeitsstil geprägt.

Als Physiotherapeutin/Krankengymnastin für Prävention und Therapie orientiere ich meine Tätigkeiten an Standards der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und ihren ganzheitlichen und wegweisenden Aussagen zu Gesundheit und Gesundheits-Versorgung.
Nach diesen internationalen Standards lege ich viel Wert auf
die Qualität der Behandlung,
ein Verstehen von komplexen Zusammenhängen im Körper,
den Bezug zum persönlichen Alltag.
Ich betreue Sie ganz individuell.

Ich arbeite selbständig und freiberuflich in der Physiotherapiepraxis Eva-Maria Spieler in Köln Sülz und zusammen mit Bildungseinrichtungen in Köln und bundesweit.

Meine Qualifikationen
Physiotherapeutin (1970)
Gymnastiklehrerin (1972)
Geburtsvorbereiterin GfG® (1984)
Weiter habe ich fachliche Qualifikationen erworben in Pädagogik und Gruppenleitung, in Atemtherapie, in E-Technik nach Hanke, Ortho-Bionomy® und in psychosomatischer Körperarbeit.
Meine Fortbildungsschwerpunkte liegen in der Kontinenz-Therapie für Männer, Frauen und Kinder, im Biofeedback und in der Elektrotherapie am Beckenboden. In der Kontinenz-Therapie schreitet die medizinische Entwicklung schnell voran. Mit standardisierten Ergebnismessungen überprüfe ich meine Behandlungen.

Meine Tätigkeiten
sind individuell abgestimmte Einzelbehandlungen und Angebote für kleine Gruppen.
Als Referentin bin ich engagiert in der Fort- und Weiterbildungsarbeit mit Themen rund um den Beckenboden und zu Behandlungen nach Brustoperationen.

Meine beruflichen Erfahrungen
Ich war viele Jahre an der Universitäts-Frauenklinik in Köln in leitender Funktion tätig.
Zuvor arbeitete ich in den Bereichen Frauengesundheit und junge Familie, Körperbehinderte, und im Bereich Neurologie und Psychiatrie. Ich stelle Ihnen mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in meinen Behandlungen zur Verfügung.

Meine Kooperationen
Ich pflege enge Kontakte zu den behandelnden Ärzten. Der Austausch zwischen Arzt und Therapeutin kann in manchen Fällen für den Behandlungsfortschritt sehr wichtig sein.

Meine Mitgliedschaften
Durch meine Mitgliedschaften halte ich Kontakt zu den Quellen neuer medizinischer und gesellschaftlicher Erkenntnisse und Forschungen, und zu fachlich qualifizierten Menschen (siehe Interessante Links)